Grüß Gott
Das bin ich
Die Praxis
Aktuell: Allergien
Ursachen finden
Behandlungsoptionen
Vegamatrix-Therapie
Bioresonanz-Therapie
Infusionstherapie
Airnergy-Therapie
Andullationstherapie
Aromatherapie
Natürliche Hormon-Th
So finden Sie mich
Sprechzeiten
Impressum
Datenschutz

Die Aromatherapie geht bis in die Zeit um 3 Tsd. vor Chr. zurück.

Im 2. Weltkrieg lebte sie mangels Arzneimittel wieder auf mit Lavendel (Dr. Jean Valnet)

Ihre Wirkungsweise ist ganzheitlich und je nach Anwendung unterschiedlich:

1. Inhalation:

Die Aromaöle gelangen über das Riechfeld im oberen Bereich der Nasennebenhöhle direkt zu unserem "Gefühlshirn" (limbisches System). So können sie unseren Hormonhaushalt beeinflussen und Gemütsveränderungen hervorrufen.

Über die Lungen eingeatmet gelangen die Aromaöle ins Blut und damit in den Körper.

2. Einreibungen, Cremes, Zäpfchen, Spülungen

Die entsprechenden fetten Öle ergänzen die Wirkung der Aromaöle und können als Wirkstoffkomplex durch die Haut tiefer liegende Gewebsschichten, Muskulatur und innere Organe erreichen.
Dasselbe gilt auch für die Heilkosmetik: neben Schönheitsaspekten wie Faltenglättung und Bindegewebsstraffung wirken die Aromaöle heilend auf entzündliche und allergische Hautirritationen

3. Kompressen und Bäder

Sie haben eine ganzheitliche Wirkung auf Seele und Körper.

4. Einnahme
Gezielte Einnahme einzelner Aromaöle sollte nur unter therapeutischer Anweisung und Aufsicht geschehen.

5. Aromaküche

neben der Aromatisierung von Speisen und Getränken kann man mit den Aromaölen Krankheiten vorbeugen.





 

Top